Therapeutische Inhalte

Anwendungsbereiche

Osteopathie:

Das Ziel der Osteopathie ist die Wiederherstellung der Harmonie des Gesamtorganismus. Sie besteht aus den parietalen, viszeralen und craniosacralen Behandlungstechniken die zur Diagnostik und Beseitigung von Funktionsstörungen und Förderung der körpereigenen Selbstheilungskräfte dienen.

Kinderosteopathie:

Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern. Durch verschiedene Techniken werden Dysfunktionen des Körpers gefunden und behandelt. Sehr gut behandelt werden können Verdauungsprobleme (Koliken), Schlafstörungen, Kopffehlhaltungen (sog. KISS) sowie zahlreiche andere “Störungen”.

Schmerztherapie – Physiotherapie:

Schmerz ist ein wichtiges Alarmsignal unseres Körpers, das uns vor Schäden schützen soll.

Dieser kann krankhaft werden, wenn die auslösende Ursache nicht mehr besteht, der Körper aber weiter in Alarmbereitschaft ist und Schmerzsignale sendet. Ebenso wenn der auslösende Faktor nicht im lokalen Schmerzbereich liegt und durch konventionelle Methoden nicht erfasst werden kann.

Unsere Schmerzphysiotherapie zielt darauf ab, akute oder chronische Schmerzzustände zu analysieren und zu behandeln. Der Schmerz wird auf allen wichtigen Ebenen unseres Körpers untersucht. Wir erfassen die bestehenden Zusammenhänge, um das lokale Problem zu behandeln und alle damit verbundenen Systeme in die Therapie zu integrieren. Dadurch wird ein dauerhafter Erfolg der Therapie wahrscheinlicher. Die Analyse und Behandlung erfolgt über den Einsatz verschiedener therapeutischer Methoden aus der Physiotherapie, der Manuellen Therapie, aber auch der “Traditionellen Chinesischen Medizin”.

Je nach Krankheitsbild wird diese Schmerzbehandlung mit dem Einsatz von passiven Methoden, wie z.B. dem Pneumatron oder Wärmeanwendungen ergänzt.

Manuelle Therapie:

Untersuchungs- und Behandlungstechnik zur Beseitigung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparats (Gelenke, Muskeln und Nerven).

Pneumatron:

Pneumatische Pulsationstherapie/-massage(PPT/PPM) nach Deny

Das Pneumatron regt die Bewegung der Gewebsflüssigkeiten an. In der Matrix angesammelte Stoffwechselendprodukte, Entzündungsmediatoren und Umweltschadstoffe können so besser gelöst und über den beschleunigten Blut- und Lymphfluss ausgeschieden werden. Es erfolgt eine kausale Matrixreinigung und –regeneration. Gleichzeitig können körpereigene Vitalstoffe wie Hormone, Vitamine und Mineralien in die Zellverbände transportiert werden und stehen dem Organismus für eine optimale Stoffwechselleistung zur Verfügung.

Dry Needling:

Behandlung von myofaszialen Triggerpunkten mittels Akupunkturnadeln. Diese Methode hat sich als sehr wirksam bei akuten und chronischen myofaszialen Schmerzen gezeigt.

Wärme-/Kälteanwendungen:

Je nach Indikation können Wärme oder Kälte/Eis Verspannungen lösen und Entzündungen reduzieren.

Elektrotherapie:

Zur Behandlung akuter und chronischer Schmerzsyndrome.